NCAA Division I Football

Die NCAA Division I stellt die höchste Stufe im College Football dar. Die Besonderheit im Football ist, dass hier - anders als bei anderen Sportarten - eine Unterteilung in mehrere "Subdivisions" stattfindet. Es gibt die "Football Bowl Subdivision" (FBS) und die "Football Championship Subdivision" (FCS). 

Die FBS umfasst 128 Teams, welche sich auf 10 Conferences verteilen. Diese Teams müssen höhere Anforderungen erfüllen, als die Teams in der FCS, beispielsweise müssen sie im Hinblick auf die Zuschauerzahl bei ihren Spielen Mindestanforderungen erfüllen. Dafür dürfen FBS Teams mehr Vollstipendien an ihre Sportler vergeben. Die jährlich pro Team zu vergebenden 85 Stipendien sind allesamt Vollstipendien. Eine Besonderheit der FBS ist, dass dies die einzige Sportliga der NCAA ist, deren Meister nicht durch ein spezielles NCAA- Event bestimmt wird. Stattdessen wird der sogenannte "Consensus National Champion" durch die Bewertung in Umfragen im Anschluss an die "Bowl-Spiele", welche nach der Saison stattfinden, ermittelt. Das Team mit der besten Bewertung in den Umfragen, darf sich dann Meister nennen.

Die FCS umfasst ebenfalls 128 Teams. Diese teilen sich auf 14 Conferences auf. FCS-Teams dürfen jährlich auch 85 Stipendien vergeben, davon dürfen jedoch nur 63 Vollstipendien sein. Der Meister der FCS wird durch ein Turnier zwischen den Top-Teams der FCS ermittelt, dessen Finale die "NCAA Divison I Football Championship" ist, bestimmt.


Zurück zur Glossar-Übersicht